Im Gespräch

andererseits stellt neue Fragen. In Diskussionsrunden, Interviews und Porträts kommen wir mit unterschiedlichen Meinungen und Menschen ins Gespräch.

Autofreie Stadt

„Jede Störung im System birgt die Möglichkeit, etwas zu verändern“

Wien hat eine neue Stadtregierung. So wie viele zuvor, setzen die Politiker einen Fokus auf Mobilität. Das Budget für Radwege soll vervierfacht, Straßenbahn-Verbindungen ausgebaut werden. Können wir uns eine Stadt ohne Autos vorstellen? Ein Gespräch mit Harald Frey, Wissenschaftler am Institut für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik der Technischen Universität Wien.

Schwarze Henne mit gezeichneter Krone

“Weich und warm und unendlich zerbrechlich”

Seit 2018 sammelt das Tierschutzvolksbegehren Unterschriften für mehr Tierwohl. 210.000 Menschen haben bereits unterzeichnet. Mit andererseits spricht der Initiator Sebastian Bohrn-Mena über die Macht des Einzelnen und wie Essen mit Klimakrise, Artenvielfalt und Pandemien zusammenhängt

Ein voller Clubkeller mit Blick auf die Bühne.

Hausgemachter Techno

Frederika Ferkova ist DJ in Wien. Im Gespräch mit andererseits erzählt sie von Wiens Technoszene, Corona und davon, was sie am liebsten an ihrem Beruf mag.

Drei Menschen bauen ein Musikset auf.

Ein Club für Tag und Nacht

Weil die Zusammenarbeit im Wiener Club “Das Werk” nicht mehr funktioniert hat, verlässt Mena ihren langjährigen Arbeitsplatz. Und macht mit zwei Freundinnen ihr eigenes Ding: Mothership. Die Geschichte einer Clubgründung zwischen online und offline Welt. 

Marktstand mit viel Gemüse.

„Weil es so gut schmeckt!“

Seit etwa sieben Jahren betreibt Martin Brunnmair den Bioladen biomartin. Im Gespräch mit andererseits erzählt er von der Entstehungsgeschichte, seinen Kund*innen und Peterswuzeln.