Sebastian Gruber

Sebastian Gruber, geboren 1992 in Wien, arbeitet seit 2010 als Versicherungs/Bürokaufmann bei der Allianz, wo er 2013 übernommen wurde und in der Vermittlung/Indizierung Kundentelefonate entgegennimmt. Seit 2012 ist er Obmann STV eines Behinderten DJ Clubs, und auch Tormann bei Behinderten Fußballverein+Nationalmannschaft. Er geht viel laufen, Nordic Walken und sehr viel Rennrad fahren.

Ein gezeichneter Junge sitzt in der Mitte des Bildes. Rundherum lachen ihn Menschen aus und zeigen mit den Fingern auf ihn.

Vom Ausgeschlossen sein

Schon seit dem Kindergarten wird Sebastian Gruber wegen seiner Behinderung gemobbt. So wie ihm, geht es vielen Menschen: 69 Prozent der Befragten mit einer körperlichen Behinderung sagen, dass sie sich in den letzten drei Jahren diskriminiert gefühlt haben.

Ein Stoppschild worauf kein Zutritt für Anreisende steht

Die Corona-Reha

Jedes Jahr fährt unser Autor auf Reha. Dieses Jahr ist alles anders.Seine Geschichte zeigt, welche Herausforderungen das Corona-Virus für das Gesundheitswesen bringt.

Sebastian Gruber auf seinem Dreirad.

Auf drei Reifen durch die Stadt

Mit seinem speziell angefertigten Dreirad fährt unser Autor Sebastian Gruber nur ungern durch Wien. Sein Erfahrungsbericht zeigt warum. Dieser Artikel ist ursprünglich in der Ausgabe 03/20 von “Drahtesel. Das österreichische Fahrradmagazin” erschienen. Ich habe eine Renndreirad. Es sieht aus wie ein normales Rennrad, hat aber

Ein voller Clubkeller mit Blick auf die Bühne.

Hausgemachter Techno

Frederika Ferkova ist DJ in Wien. Im Gespräch mit andererseits erzählt sie von Wiens Technoszene, Corona und davon, was sie am liebsten an ihrem Beruf mag.

Drei Menschen bauen ein Musikset auf.

Ein Club für Tag und Nacht

Weil die Zusammenarbeit im Wiener Club “Das Werk” nicht mehr funktioniert hat, verlässt Mena ihren langjährigen Arbeitsplatz. Und macht mit zwei Freundinnen ihr eigenes Ding: Mothership. Die Geschichte einer Clubgründung zwischen online und offline Welt. 

Viele Tauben die neben einer Palme davonfliegen.

Was Freiheit bedeutet

Sebastian Gruber lebt ohne Betreuung. Für Menschen mit Behinderung ist das in unserer Gesellschaft keine Selbstverständlichkeit. Für ihn bedeutet das Freiheit. Der Weg dahin war nicht einfach.