Inklusiver Journalismus – Unterstütze uns jetzt!

andererseits ist das erste österreichische Medium,
bei dem Menschen mit und ohne Behinderungen gleichberechtigt zusammenarbeiten.

Journalismus braucht Vielfalt.

Journalismus braucht andererseits. 

Deine regelmäßige Unterstützung macht unabhängigen Journalismus möglich.

WILD

36€ im Jahr

entspricht 3€ im Monat

Dafür bekommst du:

  • Vier mal im Jahr einen exklusiven Newsletter – manche nennen ihn auch “Brief über goldige Momente aus der Redaktion”. Da kannst Du mitbestimmen, welche Themen wir in unseren Schwerpunkten bearbeiten und weißt immer Bescheid, was mit Deinem Geld passiert. Nach jedem Schwerpunkt schicken wir Dir eine Zusammenfassung – Du verpasst also absolut nix!
  • Drei Postkarten, mit inklusiv gestalteter Grafik darauf.

OAG

72€ im Jahr

entspricht 6€ im Monat

Dafür bekommst du:

  • Alle wilden Goodies.
  • Im Newsletter stellen wir Dich einmal vor, wenn Du magst. So lernen Dich andere in der Community kennen.
  • andererseits zum Mitnehmen: Wir schicken dir eine ToteBag mit inklusiv gestalteter Grafik. Trag uns in die Welt hinaus!

WOW

300€ im Jahr

entspricht 25€ im Monat

Dafür bekommst du:

  • Alle argen Goodies.
  • Jährlich bekommst du eine persönliche Sprachnachricht von einer Person aus der Redaktion von uns zugeschickt. Was ist drin? Liebe, Überraschung, eine Portion Lebensweisheit und besondere Momente aus der Redaktion.

Wir brauchen 40.000€


Wir bedanken uns bei 383 Mitgliedern

Einmalig unterstützen

Dafür bekommst du:

  • Vier mal im Jahr einen exklusiven Newsletter – manche nennen ihn auch “Brief über goldige Momente aus der Redaktion”.

Spenden über 1.000 Euro nehmen wir gerne direkt per Banküberweisung entgegen. Kontaktiere dazu gern finanzen@andererseits.org oder überweise an unser Vereinskonto.

Danke für deine Unterstützung!

Fragen?

Warum braucht ihr Unterstützung?

Inklusiver Journalismus kostet Geld. Bisher hat unser ganzes Team ehrenamtlich gearbeitet, nun wollen wir erste Jobs schaffen und die (finanzielle) Zukunft von andererseits nachhaltig sichern. Außerdem sollen unsere Redaktion und unsere Community wachsen und unsere Formate weiterentwickelt werden.

Dafür brauchen wir Menschen, die eine finanzielle Basis aufbauen. Denn wir wollen die Arbeit unserer Redaktion fair bezahlen. Damit unsere Texte euch erreichen, brauchen wir Infrastruktur wie ein Büro, Software und Menschen, die unsere IT betreuen. Auch dafür brauchen wir deine Unterstützung.

Der Großteil des Geldes fließt also in Personalkosten und somit direkt in unsere journalistische Arbeit. Wofür wir unser Geld ausgeben, wirst du in unserem Jahresbericht nachlesen können, den wir auf unserer Website veröffentlichen werden. Außerdem geben wir dir in unserem Newsletter für Unterstützer:innen bescheid.

Wie finanziert sich andererseits?

Wir stehen keiner Partei oder Religionsgemeinschaft nahe und haben auch keine großen Investoren. Der Großteil unserer Einnahmen soll aus unserer Community kommen. Förderungen, Geld von Stiftungen und unsere redaktionell unabhängigen Unternehmenspartnerschaften sollen den übrigen Finanzierungsbedarf decken. 

Spenden über 5.000 Euro werden auf unserer Website ausgewiesen, eine zusammenfassende Darstellung unserer Einnahmen wirst du außerdem in unserem Jahresbericht einsehen können.

Wer steckt hinter andererseits?

Wir sind ein diverses und engagiertes Team, dass sich aus erfahrenen Journalist:innen und Neueinsteiger:innen zusammensetzt. Hier stellen wir uns vor: https://andererseits.org/unser-team/

Wie sehen die Goodies aus?

andererseits-Unterstützer:innen erwarten tolle Goodies. Hier kannst Du Dir einen Überblick verschaffen:

Welche Zahlungsmöglichkeiten kann ich nutzen?

Du kannst uns direkt per Banküberweisung unterstützen. Wiederkehrende Unterstützungen können via SEPA-Lastschrift oder Kreditkarte geleistet werden.

Kann ich euch auch per Banküberweisung unterstützen?

Ja, Unterstützungen per Banküberweisung sind möglich.

Unsere Bankverbindung lautet:
Verein andererseits – für Inklusion im Journalismus
IBAN: AT792011184353596000
BIC: GIBAATWWXXX
Verwendungszweck: Spende

Wie kann ich die Unterstützung beenden?

Wenn du uns laufend unterstützt hast, kannst du diese jederzeit schnell und unkompliziert in deinen Kontoeinstellungen beenden.

Wie kann ich mein andererseits Konto verwalten?

Nach der Registrierung kannst du dein Konto unter andererseits.org/profil verwalten. Bei weiteren Fragen erreichst du uns unter community@andererseits.org

Wieso muss ich mich registrieren?

Wiederkehrende Unterstützer:innen bekommen von uns einen eigenen Newsletter. Dafür und für die Verwaltung unserer Community ist eine einmalige Registrierung notwendig.

Bekomme ich mein Geld zurück, wenn nicht genügend Unterstützer:innen gefunden werden?

Da wir unser Projekt in jedem Fall betreiben, unabhängig davon ob wir unsere Ziele voll erreichen, können wir Unterstützungen nicht rückerstatten, falls sich weniger Unterstützer:innen als erhofft finden sollten.

Warum nützt andererseits keine Crowdfunding-Plattform?

Crowdfunding-Plattformen ermöglichen es einmalig Geldsummen zu sammeln. Wir starten mit unserer Kampagne, aber ein Mitgliedschaftsmodell, dass auf regelmäßige Unterstützer:innen ausgelegt ist. Das hat nicht nur finanzielle Gründe – wir glauben auch, dass die Community von andererseits ein wichtiger Teil unseres Projektes ist. Und wir finden: Journalismus gehört auch über seine Leser:innen finanziert. Nur dann kann er wirklich unabhängig sein.

Ist meine Spende steuerlich absetzbar?

Nein. Im Gegensatz zu anderen europäischen Ländern, ist eine Spende in Österreich nur dann absetzbar, wenn die Organisation spendenbegünstigt ist. Diese Begünstigung kann nur unter Vorlage mehrerer Jahresabschlüsse beantragt werden und ist mit erheblichem organisatorischen Aufwand und Kosten verbunden. Daher sind Spenden an uns – genauso wie an die überwiegende Mehrheit der österreichischen Vereine – nicht steuerlich absetzbar.

Warum finanziert sich andererseits nicht über eine Förderung?

Das “Geld suchen” – Team arbeitet an einem möglichst stabilien Finanzierungsmodell. Förderungen werden gerade am Anfang ein wichtiger Teil davon sein. Gerade haben wir noch keine erhalten. Das Ausfüllen und die Bewilligung von Förderanträgen zieht sich über viele Monate.

Unsere Crowdfunding-Kampagne bietet uns deshalb wichtiges Startkapital. Aber mehr noch: Wir glauben, dass die Community von andererseits ein wichtiger Teil unseres Projektes ist. Und wir finden: Journalismus gehört auch über seine Leser:innen finanziert. Nur dann kann er wirklich unabhängig sein.

Woher unser Geld kommt und wie wir es ausgeben, erfährst Du hier: www.andererseits.org/offenlegung

Meine Frage wird hier nicht beantwortet. Wie kann ich euch erreichen?

Kontaktiere uns gerne per Email an community@andererseits.org